Tipps für den Hautarzt-Besuch

Suchen Sie das Gespräch mit dem Hautarzt Ihres Vertrauens, wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie unter Rosacea leiden. Eine gute Vorbereitung kann hier helfen, schnell zu besseren Therapie-Ergebnissen zu kommen:

Machen Sie den Alltagscheck

Ihre Rosacea-Erkrankung und ihre jeweiligen Auslöser sind so individuell wie Sie selbst. Dokumentieren Sie deshalb Ihre alltäglichen Gewohnheiten und Ihre gegenwärtige Lebenssituation. Diese Checkliste hilft Ihnen dabei:

  • Welche Lebensmittel nehmen Sie häufig zu sich?
  • Gibt es Lebensmittel, von denen Sie wissen, dass sie Ihre Rosacea verschlimmern?
  • Haben Sie im Moment viel Stress oder mit unangenehmen Situationen zu kämpfen (Beziehung/Familie/Beruf)?
  • Welche Reinigungs-/Pflegeprodukte verwenden Sie? Oft hilft es, wenn Sie die Produkte zum Arzt mitbringen.
  • Leiden auch andere Familienmitglieder unter Rosacea?
  • Verwenden Sie bestimmte Medikamente, die Hautirritationen wie z. B. Pickel und trockene Haut hervorrufen könnten?

Leitfaden für den Hautarzt-Besuch

Dieser Leitfaden hilft Ihnen, im Gespräch mit Ihrem Hautarzt mehr über Ihre Erkrankung und die passende Therapie zu erfahren:

  • Wie sieht mein Krankheitsverlauf wahrscheinlich aus?
  • Welche Behandlung ist für mich sinnvoll?
  • Wie lange muss ich die Medikamente nehmen?
  • Was muss ich bei der Medikamentenanwendung beachten?
  • Falls ich ein Medikament zur äußeren Anwendung erhalte: Ist dieses in seiner Anwendungsform auf meinen Hauttyp abgestimmt?
  • Was kann ich von meiner Rosacea-Behandlung in welcher Zeit erwarten?
  • Wie oft soll ich zur Kontrolle kommen?
  • Was kann ich zusätzlich tun, damit sich die Rosacea bessert?
  • Bietet Ihre Praxis auch eine kosmetische Rosacea-Pflege an?
  • Welche Mittel empfehlen Sie mir für Gesichtsreinigung und –pflege, für Sonnenschutz und Make-up, um einer Verschlimmerung der Rosacea vorzubeugen?
  • Was kann ich sonst noch tun, um meine Rosacea-Schübe einzuschränken? Welche Faktoren können meine Rosacea auslösen?

TIPP:

Drucken Sie sich unseren Gesprächsleitfaden aus und nehmen Sie diesen mit zum Hautarzt. So sind Sie perfekt vorbereitet! Sie können außerdem die Dermatologen-Suche des Berufsverbandes der Deutschen Dermatologen e.V. (BVDD) nutzen, um einen geeigneten Hautarzt in Ihrer Nähe zu finden.


facebook Twitter Youtube
facebook Twitter Youtube