Services & Downloads

Hier finden Sie umfangreiche, zusätzliche Materialen für Ihre Berichterstattung zur Hautkrankheit Rosacea, z. B. Hintergrundtexte zur Erkrankung und ihrer Therapie, Patientenbilder und Infografiken sowie eine Patientenbroschüre und vieles mehr. Alle Dateien stehen zum Download zur Verfügung. Wenn Sie zusätzliche Informationen benötigen, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Gerne stellen wir für Sie auch den Kontakt zu Dermatologen oder Patienten her.

  • Hintergrundtexte

    Über Aktiv gegen Rosacea

    Die Aufklärungskampagne „Aktiv gegen Rosacea“

    Rund 4 Millionen Deutsche leiden unter Rosacea. Doch viele wissen nicht, dass sie selbst, Angehörige oder Freunde von der Hauterkrankung betroffen sind. Daher wurde bereits 2010 die Aufklärungskampagne „Anhaltende Gesichtsrötungen – Aktiv gegen Rosacea“ von der Galderma Laboratorium GmbH gemeinsam mit dem Berufsverband der Deutschen Dermatologen e. V. und der Deutschen Rosazea Hilfe e. V. gegründet.

    Weiterlesen

    Entstehung, Symptome und Auslöser von Rosacea

    Galderma Factsheet Rosacea: Entstehung, Symptome, Auslöser

    Was ist Rosacea?

    Rosacea ist eine nicht ansteckende, meist gut behandelbare, aber nicht heilbare chronische Hauterkrankung, an der in Deutschland etwa 4 Millionen Frauen und Männer leiden. Sie tritt vorwiegend im Gesicht auf. Hellhäutige Menschen sind am häufigsten betroffen, und die Erkrankung tritt erstmalig meist ab dem mittleren Lebensalter auf. Bei 80 Prozent aller Patienten beginnt sie ab dem 30. Lebensjahr oder später. Kinder erkranken nur in seltenen Fällen. In dieser Altersgruppe sind gelegentlich nur die Augenregionen betroffen. Im Volksmund wird Rosacea auch Fluch der Kelten, Kupferrose, Couperose oder Rotfinne genannt. 

    Weiterlesen

    Therapiemöglichkeiten bei Rosacea

    Galderma Factsheet Therapiemöglichkeiten bei Rosacea

    Konsequente Rosacea-Therapie entscheidend

    Auch wenn Rosacea eine chronische Erkrankung ist und sich folglich nicht heilen lässt, ist es wichtig, dass Betroffene frühzeitig und regelmäßig zum Hautarzt gehen. Durch eine gezielte medizinische Behandlung, verbunden mit einem angepassten Lebensstil, können die Symptome gelindert und die Häufigkeit der Krankheitsschübe deutlich verringert werden. In vielen Fällen können Betroffene dadurch temporär die völlige Erscheinungsfreiheit erlangen.
    Wichtig bei der Therapie von Rosacea ist Geduld und die konsequente und regelmäßige Anwendung der Medikamente. Zur medikamentösen Behandlung von Rosacea gibt es mehrere wirksame Methoden. Unterschieden wird zwischen äußerlicher (topischer), innerer (systemischer) und physikalischer Therapie. 

    Weiterlesen

    Faktencheck bei Rosacea

    Galderma Factsheet Faktencheck Rosacea

    4 Millionen Patienten

    In Deutschland leiden ca. 4 Millionen Menschen an Rosacea. Doch viele realisieren nicht, dass sie eine chronische Hautkrankheit haben. Die Folge: Die wenigsten Betroffenen befinden sich in hautärztlicher Behandlung. 

    Weiterlesen
  • Infografiken

    Rosacea-Schnelltest

    Acht Fragen, mit denen man testen kann, ob man Rosacea-gefährdet ist.

    Rosacea Auslöser

    Infografik zu möglichen Auslösern von Rosacea.

    Hohe Krankheitsbelastung bei Rosacea

    Die Demodex-Milbe

    Psychosoziale Folgen der Rosacea

    Die Ausprägung bei Rosacea

    Ernährungstipps für Menschen mit Rosacea

    Tipps zur Hautpflege bei Rosacea

    Bindegewebsmassage für ein besseres Hautbild bei Rosacea

    Rosacea Tagebuch

  • Bildmaterial

    Erythem bei Rosacea

    Anhaltende Gesichtsrötungen: Das Gesichts-Erythem bei Rosacea

    Papeln und Pusteln im Gesicht bei Rosacea

    Entzündlich gerötete Papeln (Knötchen) und Pusteln (Eiterbläschen) im Gesicht bei Rosacea

    Rhinophym bei Rosacea

    Knollenartige Hautverdickungen bei Rosacea, auch Knollennase oder Rhinophym genannt

    Rosacea am Auge

    Auch die Augen können von Rosacea betroffen sein.

    Papeln und Pusteln im Gesicht

    Entzündlich gerötete Papeln (Knötchen) und Pusteln (Eiterbläschen) im Gesicht bei Rosacea

    Rhinophym bei einem männlichen Rosacea-Patienten

    Knollenartige Hautverdickungen, auch Knollennase oder Rhinophym genannt, treten häufiger bei Männern mit Rosacea auf.

    Nahaufnahme eines Rhinophyms bei einem Mann mit Rosacea

    Männer mit Rosacea leiden häufiger unter knollenartigen Hautverdickungen, auch Knollennase oder Rhinophym genannt.

    Foto von Rosacea am Auge mit sehr stark geröteten und entzündeten Lidrändern

    Rosacea am Auge kann sich durch gerötete und entzündete Lidränder zeigen.
  • Downloads
Für Rosacea-Betroffene ist es wichtig, ein Rosacea-Tagebuch zu führen, da Patienten so ihre persönlichen Auslöser besser kennenlernen können. Das Rosacea-Tagebuch gibt es auch als App. Damit haben Betroffene immer und überall die Möglichkeit, den Hautzustand, mögliche Auslöser und Informationen zu der aktuellen medikamentösen Therapie via Smartphone zu erfassen. Auch wichtige Informationen über die Hauterkrankung Rosacea können schnell nachgeschlagen werden.

Aktiv gegen Rosacea

Zur Kampagnenseite

Pressemitteilungen

Erfahren Sie mehr

Pressekontakt

Erfahren Sie mehr

Gefällt mir!

Facebook aktivieren

Aktivieren Sie Social Media, wenn Sie Inhalte in sozialen Netzwerken teilen möchten.

Mit der Aktivierung von Social Media stimmen Sie zu, dass Daten an die Betreiber der sozialen Netzwerke übertragen werden.
Weitere Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.