12.12.2016

3 Tipps für ein entspanntes Weihnachtsfest


Liebes Tagebuch, liebe Leser,

die Weihnachtszeit kann ganz schön stressig sein. Wie wir – leider – alle wissen, ist Stress einer der Hauptauslöser für einen Rosazea-Schub. Um diesen an den eigentlich so besinnlichen Tagen zu vermeiden, habe ich heute für Euch 3 Tipps für ein entspanntes Weihnachtsfest:

1) Spazierengehen statt Dauer-Couch

An den Feiertagen dreht sich alles um Gruppenschlemmen und Gemütlichkeit. Trotzdem ist es für mich und vor allem für meine Entspannung gut, regelmäßig an die frische Luft zu gehen. Meine empfindliche Gesichtshaut habe ich vorher natürlich gut gepflegt und sie wird draußen mit einem Schal geschützt. Und nach einer Runde Bewegung schmeckt das nächste Festmahl gleich doppelt so gut. ;)

2) Der frühe Vogel fängt den Wurm

Für Stress- und Rosazea-freie Feiertage kann ich jedem nur empfehlen, rechtzeitig mit den Vorbereitungen zu beginnen. An welchem Tag gibt es welches Essen? Wer schläft wo? Wann wird eingekauft? Es ist sinnvoll, sich im Vorfeld ein paar Gedanken zu machen und diese am besten auch aufzuschreiben. So seid ihr an den Feiertagen dann die Ruhe selbst!

3) Es muss kein Fünf-Gänge-Menü sein

Bei uns war es schon immer Tradition, am Heiligen Abend Würstchen mit Kartoffelsalat zu essen, um die Speisezubereitung etwas zu entstressen. Aber auch am ersten Feiertag muss es nicht der große Braten sein. Es ist auch toll, wenn die Gäste oder die Familie gemeinsam das Kochen übernehmen. Dann wird das Menü zu einem echt tollen Gemeinschaftsprojekt.

Ich wünsche Euch weiterhin eine entspannte Adventszeit!

Eure Rosa

facebook Twitter Youtube
facebook Twitter Youtube