28.09.2015

Rosazea-Tagebuch

Liebes Tagebuch, liebe Leser,

heute habe ich mir mein Rosazea-Tagebuch genauer angesehen. Ich finde es sehr interessant, wenn man auf das Auf und Ab der Erkrankung zurückblicken kann. 

Das Wichtigste aber ist: Durch das Tagebuch konnte ich meine persönlichen Trigger (Auslöser für Rosazea-Schübe) identifizieren. Meine Haut reagiert insbesondere auf zu viel Sonneneinstrahlung, Stress, Temperaturwechsel und Alkohol. Bei würzigen Speisen sind ich und meine Haut dagegen eher unempfindlich. Aber das ist ja bei jedem Betroffenen anders. Ganz ohne Medikamente geht es zwar nicht, aber seitdem ich weiß, welche Faktoren einen Schub bei mir auslösen können und ich diese auch vermeide, geht es mir wesentlich besser. Auch mein Hautarzt lobt mich für meine konsequente Dokumentation und meint, es erleichtert ihm auch seine Arbeit. 

Also ran an Stift und Papier und notiert Euch regelmäßig wie es Eurer Haut geht. Hier gibt es auch eine hilfreiche Vorlage für ein Rosazea-Tagebuch.

facebook Twitter Youtube
facebook Twitter Youtube