23.11.2015

Mädelsabend

Liebes Tagebuch, liebe Leser,

sooo lange hatte ich mich schon auf unseren Mädelsabend gefreut. Quatschen, schick machen, tanzen gehen – einfach den Abend genießen. Und wie wache ich heute Morgen auf? ROT mit PICKELN! Ich war unglaublich frustriert. Durch die Hautpflege und die Medikamente vom Hautarzt wurde es dann zum Glück ein wenig besser. An einen Diskobesuch war aber trotzdem nicht zu denken. :(

 

ABER: Ich habe die tollsten Freundinnen der Welt! Wir hatten einen wundervollen Kicher-Quatsch-Lach-Mädelsabend zu Hause im Pyjama mit leckerer Pizza und einer tollen selbstgemachten Limonade. Meine Freundinnen kennen mich natürlich und auch meine Rosazea-Geschichte. Sie fangen mich immer wieder auf und unterstützen mich, wo sie nur können. Ich finde es unglaublich wichtig, mit Freunden und Familie über die Erkrankung offen zu sprechen und sie direkt mit einzubeziehen. Denn nichts ist für das eigene Wohlbefinden besser, als tolle und verständnisvolle Menschen um einen herum, die einem in Schubzeiten wieder Mut machen! :)

facebook Twitter Youtube
facebook Twitter Youtube